The Research SchoolNews
Gravitationswellen nachgewiesen!

Gravitationswellen nachgewiesen!

Numerical simulation of two merging black holes performed by the Albert Einstein Institute in Germany: what this rendition shows through colors is the degree of perturbation of the spacetime fabric, the so-called gravitational waves.

Die direkte Messung von Gravitationswellen wurde offiziell bestätigt.

Die Gravitationswellengemeinschaft war seit Wochen in heller Aufregung. Gerüchte über die Entdeckung der von Einstein vor 100 Jahren vorhergesagten Gravitationswellen kursierten überall in sozialen Netzwerken. Nun endlich hat die LIGO Kollaboration in einer Pressekonferenz am 11. Februar 2016 kurz nach 16:30 Uhr deutscher Zeit die direkte Messung von Gravitationswellen bestätigt!

Wissenschaftlerin und Wissenschaftler weltweit und speziell in Hannover an der Leibniz Universität Hannover und dem Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) haben Grund zu feiern! Wir von QUEST gratulieren den Forschenden von Herzen zu diesem historischen Ereignis, das die wissenschaftliche Welt der Astronomie revolutionieren wird!

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat im Rahmen des Exzellenzcluster QUEST maßgeblich zur Finanzierung der Gravitationswellenforschung beigetragen. Fünf QUEST-Projekte haben sich mit der Verbesserung und Weiterentwicklung der Instrumente zur Messung von Gravitationswellen und der angewandten Gravitationswellenastronomie beschäftigt:

  • Macroscopic Quantum Objects
  • Third Generation Gravitational Wave Observatories
  • Fundamental Noise Sources
  • 10 m Prototype Interferometer
  • Gravitational Wave Astronomy

Weiterführende Informationen:

http://www.aei.mpg.de/gwdetection

Pressemitteilung der MPG: hier

Informationen zu Detektoren: GEO600, AdvancedLIGO 

Weitere Pressemitteilungen:  

DFG

MWK

BMBF

Science

Nature

Der Ton verschmelzender Schwarzer Löcher:

https://www.youtube.com/watch?v=TWqhUANNFXw&feature=youtu.be