Die ForschungsschuleNews & Veranstaltungen
Physik am Quantenlimit - Let the QUEST begin

Physik am Quantenlimit - Let the QUEST begin

Auftaktveranstaltung für den Hannoveraner Exzellenzcluster Quest am 23. Mai 2008

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung für den Hannoveraner Exzellenzcluster Quest einladen:

zum Pressegespräch am 23. Mai 2008 um 12:30 Uhr
im Senatssitzungssaal (Raum F335), Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1, 30167 Hannover

Gesprächspartner:

Prof. Dr. Wolfgang Ertmer, Koordinator QUEST

Prof. Dr. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Karsten Danzmann, Direktor am Max Planck Institut für Gravitationsphysik

Prof. Dr. Joachim Escher, Dekan der Fakultät für Mathematik und Physik

Prof. Dr. Ernst Göbel, Präsident Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig

Dr. Andreas Ostendorf, Geschäftsführer Laserzentrum Hannover

zur Auftaktveranstaltung am 23. Mai 2008 um 14:00 Uhr

im Lichthof der Leibniz Universität Hannover, Welfengarten 1, 30167 Hannover

 

Programm

14:00 Uhr

Begrüßung durch den Dekan der Fakultät für Mathematik und Physik, Prof. Dr. Joachim Escher

Grußwort des Staatssekretärs des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, Dr. Josef Lange

Grußwort der Bürgermeisterin der Stadt Hannover, Ingrid Lange

Grußwort des Präsidenten der Leibniz Universität Hannover, Prof. Dr. Erich Barke

14:45 Uhr

Einführungsvortrag: "Das Exzellenzcluster QUEST - Forschung am Quantenlimit" von  Prof. Dr. Wolfgang Ertmer, Koordinator QUEST

15:15 Uhr

Kaffeepause mit musikalischer Begleitung von Andreas Bürgel und Band

16:00 Uhr

Festvortrag "Ausblick auf das Jahrhundert des Lichts" von Prof. Dr. Gerd Leuchs, Max-Planck Forschungsgruppe, Institut für Optik, Information and Photonik, Universität Erlangen

17:00 Uhr

Schlusswort von Prof. em. Dr. Herbert Welling, Institut für Quantenoptik

 

Hintergrund

Forschung am Quantenlimit / Quantenwerkstatt QUEST

QUEST, das Centre for Quantum Engineering and Space-Time Research kann man sich im weitesten Sinne als interdisziplinäre Quantenwerkstatt vorstellen. In den kommenden fünf Jahren werden die QUEST Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hier die derzeitigen Modelle von Gravitation und Raum-Zeit sowie die Verknüpfung dieser Modelle mit der Quantenwelt auf den Prüfstand stellen. Sie werden an theoretischen Ansätzen wie der Stringtheorie arbeiten und experimentelleTests und Hochpräzisionsmessungen durchführen - unter anderem, um die Raum-Zeit mit neuer Präzision zu messen. Diese Messungen werden künftig stärker von quantenphysikalischen und weniger von technischen Grenzen limitiert sein.

 

QUEST Forschungsbereiche:

- Quanten Engineering

- Quantensensoren

- Raum-Zeit Forschung

- Neuartige Technologien

 

An QUEST sind beteiligt:

- Leibniz Universität Hannover

- Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) Hannover und Potsdam

- Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig

- Laserzentrum Hannover e.V.

- Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM), Bremen

- zahlreiche Industriepartner wie beispielsweise die Carl Zeiss AG, Innolight, Rofin-Sinar Laser GmbH, EADS Astrium GmbH