Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Task Group | Physics of Spinor Systems

Spinor-Bose-Einstein-Kondensate stellen eine Quelle für nicht-klassische Materiewellen dar.

Diese Task Group bündelt die gemeinsamen Forschungsarbeiten theoretischer und experimenteller Physiker auf den Gebieten der Quantenoptik und der Festkörperphysik, um ein besseres Verständnis der Physik der sogenannten Spinorsysteme zu gewinnen. Solche Systeme, bestehend aus Teilchen mit mehreren internen (Spin-)Zuständen, weisen durch das Wechselspiel zwischen äußeren und inneren Freiheitsgraden reichhaltige physikalische Eigenschaften auf.

Die Forschergruppe befasst sich mit vier verschiedenen physikalischen Systemen, in denen die Spinorphysik eine entscheidende Rolle spielt:

 

  • Spinorgase als eine faszinierende neuartige Quelle für hochpräzise Messungen.
  • Spinorgase in sogenannten optischen Gittern und deren spannende Verknüpfung mit der Festkörperphysik.
  • Quasi-relativistische Physik in kalten Spinorgasen, die eine überraschende Ähnlichkeit mit der Hochenergiephysik aufweisen.
  • Spin-Rausch-Spektroskopie, ein wertvolles Werkzeug zur Analyse von Festkörpern sowie kalten Gasen.

 

 

Beteiligte Forschungsprojekte

  • Non-Classical States of Matter (Prof. Ertmer/Dr. Klempt, Prof. Santos)
  • Condensed Matter Physics with Cold Atoms (Prof. Vekua, Prof. Santos)
  • Artificial Electromagnetism (Prof. Rasel, Prof. Santos)
  • Spin-Noise Spectroscopy (Prof. Oestereich)