Logo Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Forschungsbereich | Neuartige Technologien

Die optischen Technologien haben in Hannover eine lange Tradition, was mit der Einrichtung des Laser Zentrum Hannover e.V. schon 1986 institutionell manifestiert wurde. Während der letzten zwanzig Jahre haben sich dort vor allem in den Dünnschicht-, Weltraum- und Lasertechnologien Alleinstellungsmerkmale gebildet, die jetzt für die Arbeiten in QUEST ganz wesentliche Eckpfeiler darstellen.

Im Forschungsbereich „Neuartige Technologien“ werden wichtige Schlüsseltechnologien erforscht, die eine Basis für die drei übrigen QUEST-Forschungsbereiche bilden. So werden in der Gruppe „Ultrahigh Quality Optical Layers and Characterisation“ neue optische Materialien und Dünnschicht-Verfahren für Laserkomponenten entwickelt und in der Gruppe „Nanophotonics“ 2D- und 3D- Mikro- und Nanostrukturen hergestellt und bezüglich ihrer optischen Eigenschaften untersucht. Spezielle integrierte optische Faserkomponenten werden in der Gruppe „Fiber Optics“ mit hoher Präzision hergestellt und charakterisiert. In der Nach- wuchs-Forschungsgruppe „3rd Generation Gravitational Wave Detector Laser Source“ werden neue Hochleistungslaser-Konzepte für die Beobachtung von Gravitationswellen erkundet. Die Forschungsgruppe „Sub-Hz Lasers and High-Performance Cavities“ untersucht ultra-schmalbandige Laser für die Präzisionsmetrologie, die Gruppe „Mode-locked Lasers / Mode Combs“ beschäftigt sich mit innovativen modengekoppelten Kammgeneratoren, und die Wissenschaftler der Gruppe „Photonic Devices for Space Applications“ bauen die Weltraumtechnologien aus.

Substanzielle strategische Investitionen und die Einrichtung einer neuen Professur für Angewandte Physik stärken durch QUEST den Standort, wie auch maßgeblich die Vernetzung der Leibniz Universität mit Max-Planck-Institut, Laser Zentrum Hannover e.V. und Physikalisch-Technischer Bundesanstalt gefördert wird. Die daraus erwachsende kohärente Forschungsstruktur befähigt Hannover, an vorderster globaler Front weiterhin technologische Maßstäbe zu setzen.